Anwendung

Die Fangbox wird NICHT eingegraben und ist daher sehr flexibel im Einsatz.

Das Mittelstück ist so konzipiert, dass es eine Sichtkontrolle ermöglicht. So kann jederzeit festgestellt werden, ob sich Schnecken im Gerät befinden, ohne dieses zu öffnen.

Der Boden der Fressbox ist auf 2 Seiten nach außen verlängert, wodurch eine komfortable Handhabung gewährleistet ist. Zusätzlich kann "PeSchwi" im Boden verankert werden (z.B. bei Hanglage oder gegen starke Windböen).

"PeSchwi" besteht aus 3 Teilen, die 2 verschiedene Anwendungen (mit oder ohne Mittel-Teil) ermöglichen.

Je nach Windverhältnissen nehmen die Schnecken den "PeSchwi" Bio-Lockstoff auf einer Fläche von ca. 3-4 Metern Durchmesser wahr.

Stellen Sie das Gerät dabei etwas abseits (ca. 0,3 -0,5m) von den zu schützenden Gewächsen auf, um Irritationen zu vermeiden.

TIPP: Bereits Tage vor dem Einbringen des Saatguts bzw. der Setzlinge, sollte die zu bestellende Fläche "abgefangen" werden !